Facebook: Andere Nutzer nach Beziehungsstatus fragen

Wenn es um Social Media geht, ist Facebook bereits der Typ an der Bar, der deine SMS über deine Schulter ließt, sich Notizen zu deiner Bestellung macht und ohne zu fragen ein Selfie mit dir macht. Und jetzt wurde es sogar noch gruseliger…

Facebook fragt dich jetzt nach deinem Beziehungsstatus – aber das ist nicht alles. Es lässt auch zu, dass dich andere nach deinem Beziehungsstatus fragen. Facebook rutscht sozusagen bei der Bushaltestelle näher an dich ran, während du dich um dein eigenes Leben kümmerst, und beginnt eine Unterhaltung. Facebook fragt ob du öfter hierher kommst, aber in Wahrheit weiß es das schon längst, da fast alle deine Aktivitäten auf Facebook gespeichert sind.

Für seinen nächsten Trick versucht Facebook jetzt eine neue Funktion, die es Nutzern erlauben soll andere nach ihrem Beziehungsstatus zu fragen, wenn ihr Status privat oder ungenannt ist, berichtet Gizmodo. Du denkst dir vielleicht, dass das Vorenthalten dieser Information ein klares Zeichen ist, dass du es lieber nicht mit der Welt teilen möchtest, aber Facebook sieht das als grünes Licht um Fragen zu beantworten.

Dass Facebook seine Nutzer öffentlich dazu ermutigt andere zu belästigen ist jedoch eine neue Entwicklung. Es ist klar, dass Facebook versucht Geld aus dem Erfolg von Tinder und Down (früher bekannt als Bang With Friends) – einem Facebook Add-on, dass ungezwungene Liebschaften fördert – zu machen. Online Dating ist ein großes Geschäft und Sex verkauft sich, wie immer, unglaublich gut. Facebook war schon immer ein Teil davon potentielle Partner zu finden, jedoch hat es sich nie explizit eingemischt. Natürlich sind die gesammelten Daten über Gründe des Beziehungsstatus auch nützlich für Facebook und seine Werbekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.